Surf Ferien Rotating Header Image

Surfen an der französischen Atlantik Küste

Die Kombination aus Wind, Wellen und unvorhersehbaren Strömungen lassen das Surfen nicht nur zu einer beliebten Wassersportart werden, sondern zu einem Lebensgefühl. Der beständige Kampf gegen das Element Wasser lässt den Adrenalinspiegel steigen und vermittelt ein Gefühl von Freiheit. Wer einmal in den Genuss dieser Freiheit und Wildheit des Wassers gekommen ist, der richtet im Nu seinen Tagesablauf nach dem Wellengang aus. Surfen weckt eine Leidenschaft, die das Leben bestimmen und ein ganzes Leben lang anhalten kann. Mit zunehmender Erfahrung wächst das Sehnen nach neuen Herausforderungen. Die französische Atlantikküste gilt unter passionierten Surfern als ein Highlight und zieht jährlich tausende Surfer an.

Wellenreiten an der französischen Atlantikküste
Die Surfersaison an der französischen Atlantikküste findet von den Monaten Mai bis Oktober statt. Jedes Jahr strömen tausende Surfer an diesen Ort um sich mit anderen Messen zu können und sich den Herausforderungen des Meeres zu stellen. Die französische Atlantikküste befindet sich im Südwesten des Landes Frankreichs. Die Küste weist eine Kombination aus langen Sandstränden und umfangreichen Pinienwäldern auf. Die riesigen Bäume spenden mit ihren Baumkronen Schatten und bieten einen idealen Schutz vor der Sonne. Die Regionen Anglet, Biarritz und Seignosse sind regelmäßig Austragungsstätten von verschiedenen Surf Contests. Internationale und deutschsprachige Surfcamps vermitteln Anfängern den Umgang mit dem Surfbrett und bieten verschiedene Unterkünfte. Die Bedingungen an der französischen Atlantikküste gelten als optimal für Surfer.

Orte und Surfgebiete
Optimale Orte, um Surfen zu können werden in der Szene als Surfsports bezeichnet. Die für Surfer interessantesten Surfgebiete und Orte an der französischen Atlantikküste sind hier aufgezählt. Anglet, Vieux Boucau, Souston, Moliths Plage, Mimizan, Biscarosse-Plage, Capreton, Lacanau, Contis-Plage, Messanges, Cap de L´Homey, Biarritz, Seignosse, Cap-Ferret, Hossegor und Labenne-Ocean. Die Wellen der Gebiete Biarritz, Seignosse und Hossegor gelten als die besten der ganzen Atlantikküste. Anfänger hingegen können die etwas sanfteren Wellen nördlich von Hossegar zum Üben nutzen.

No related posts.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>